Premiere: 22. Oktober 2010 20h
22.+23.10., 3., 4., 5.12.2010 20h


Theaterstück von Martin Heckmanns
Besetzung:Nora Krehan, Florian Kaufmann
Regie: Florian Hackspiel
Regieassistenz: Nikolaus Kargl
Bühne: Thomas K. Mörschbacher
Kostüm: Tanja Kramberger

Inhalt:
Ein Liebespaar im siebten Jahr. Alle Spiele scheinen gespielt, alle Abenteuer durchgemacht, keine Überraschungen mehr möglich. Doch Anne und Johann verstehen sich als Liebende und als Künstler obendrein wollen sie der Liebe auf den Grund gehen: Sie drehen einen Liebesfilm über ihre eigene turbulente Beziehung. Doch schon bald wird deutlich, dass sie vergessen haben, in welche gemeinsame Geschichte sie sich verliebt haben, welche Rollen sie spielen und in welchem Genre sie leben.
Ein spannender Wettkampf zwischen Mann und Frau mit erschreckend wahren Momentaufnahmen. Rasant, humorvoll, pur!

Autor:
Martin Heckmanns hat Philosophie, Geschichte und Komparatistik studiert und sein Studium mit einer Arbeit über den Witz in der Frühromantik abgeschlossen. Seine Theaterstücke wurden bisher in mehr als zehn Ländern zur Aufführung gebracht. Er wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit dem Niederrheinischen Literaturpreis der Stadt Krefeld. 2002 wurde er in der Kritikerumfrage der Zeitschrift „theater heute“ zum Nachwuchsdramatiker des Jahres gewählt. 2003 und 2004 erhielt er den Publikumspreis bei den Mülheimer Theatertagen. Seit Beginn der Spielzeit 2009 ist Heckmanns Dramaturg und Hausautor am Staatsschauspiel Dresden.

Regisseur:
Florian Hackspiel, geboren 1983 in Hochrum in Tirol, studierte zunächst Musikwissenschaft in Innsbruck und war von 2001 bis 2003 Statistenleiter am Tiroler Landestheater. 2007 schloss er sein Schauspielstudium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz ab und ist seitdem als freischaffender Schauspieler und Regisseur tätig. 2007/08 ließ er sich in Gmunden zum Nada Brahma- Stimmanalytiker ausbilden. Als Leiter und Gründer des Theater Melone in Innsbruck realisiert er seit 2003 eigene Inszenierungen. Seine bisherigen Schauspielengagements waren u. a.: Schauspielhaus Graz, Drachengasse Wien, Dschungel Wien, TAG Wien, Theater Phönix Linz, Landestheater Linz, theater praesent, sommer.theater.all und Junges Schauspiel Ensemble München. Als Autor verfasste er bislang zwei Stücke. Seit 2010 ist er Bundeslandsprecher für Tirol der IG freie Theater Österreich.
Für seine autonome Theaterarbeit erhielt Florian Hackspiel 2006 den Arthur-Haidl-Preis der Stadt Innsbruck.

Eintritt: 14 Euro Karten unter: 0650-6407594 und office@theatermelone.at

Im Rahmen des Festivals theater trifft.